Der Deutsche Orden

________________

Vorbemerkung

Die Geschichte des Deutschen Ordens und die Geschichte Preußens sind unmittelbar mit der Geschichte unserer Familie verknüpft. Daher habe ich an dieser Stelle eine eigene Unterseite eingerichtet, die über die Geschichte des Ordens in Stichworten und die wahrscheinlichen Verbindungen zu unserer Familie berichten soll.

Eine ausführliche Schilderung der Geschichte des Ordens möchte ich mir ersparen, da es umfangreiche Literatur hierzu gibt, die wahrscheinlich besser und ausführlicher Auskunft hierzu gibt, als ich es könnte.

Der Deutsche Orden berichtet auf seiner Homepage unter http://www.dtorden.or.at/d/geschichte.htm selbst über seine Geschichte.

Abriss über die Geschichte des Deutschen Ordens

1190

als "Orden der Brüder vom Deutschen Haus St. Mariens in Jerusalem" kurz "Deutscher Orden" gegründet

6. Febr. 1191

durch Papst Clemens III. in päpstlichen Schutz genommen

1198

in einen Ritterorden umgewandelt

1226

dem Deutschen Orden wird durch Kaiser Friedrich II. in der "Goldenen Bulle von Rimini" das Kulmer Land und das zu erobernde Land der Preußen bestätigt. Hochmeister Hermann von Salza werden die Rechte und Privilegien eines Fürsten verliehen.

1232

Papst Gregor IX. ruft zum "Kreuzzug" nach Preußen auf.

7. Februar 1249

Im Friedensvertrag von Balga unterwerfen sich die Prussen und bekennen sich zum christlichen Glauben. Damit ist Preußen "christianisiert". Sie hierzu die Unterseite Christianisierung in Preußen

6. August 1409

Der Deutsche Orden erklärt Polen den Krieg.

15. Juli 1410

Schlacht bei Tannenberg. 60.000 Polen und 40.000 Kämpfer des Deutschen Ordens fallen. 15.000 Deutschordens-Soldaten geraten in Gefangenschaft

1411

Frieden von Thorn. Der Deutsche Orden verliert Samaiten.

1439-1454

Städtebund gegen Preußen

1454-1466

13-jähriger Krieg gegen den Deutschen Orden

19. Oktober 1466

2. Thorner Frieden. Der Deutsche Orden verliert das gesamte Kulmer Land, das Michelauer Gebiet und Pomerellen. Livland bleibt beim Deutschen Orden.

Dezember 1519

König Sigismund von Polen zieht mit 1.600 Rittern und 20.000 Mann Fußtruppen In Thorn ein.

9. April 1525

Frieden von Krakau - Der Ordensstaat ist in ein weltliches Herzogtum Preußen umgewandelt worden.

1561

Der Landmeister von Livland, Kettler, unterwirft sich und damit Livland dem polnischen König Sigismund II. August.

5. März 1562

Kettler leistet als Herzog dem polnischen König den Huldigungseid. Damit ist das letzte Stück des Ordensstaates verloren gegangen.

Der Deutsche Orden besteht nur noch in Deutschland.

1809

Durch den Befehl Kaiser Napoleons wird der Deutsche Orden in Deutschland aufgehoben

1808/09

Der holländische König Louis Napoleon widersetzt sich dem Säkulari- sationsbegehren: In den Niederlanden besteht der Deutsche Orden (als protestantischer Orden) weiter

 

Der deutsche Orden in der Neuzeit

Hypothesen

a) Fakten

 

1.

Etwa ab 1230 wird das Preußische Gebiet besiedelt. Die Landvergabe erfolgt durch die Landmeister des Deutschen Orden.

 

2.

In allen frühen Landvergabeeinträgen in den Preußischen Regesten sind die gebürtigen Preußen auch als solche bezeichnet. Fehlt dieser Zusatz, so handelt es bei den Lehnsleuten in der Regel um Deutsche.

 

3.

Festzustehen scheint, dass der meiste Teil des Landes an Angehörige, zumindest aber an Günstlinge des Deutschen Ordens vergeben wurde.

 

4.

In den bisher bekannten Einträgen aus den Preußischen Regesten wird von dem "Pettelkau-Besitz" als den Gütern des von Potilkow (Pötlickow) oder des Theoderich von Potilkow (Pötlickow) gesprochen.

 

5.

Zwischen den Familien des von Pettelkau und der Familie des Bischofs von Ermland, Heinrich Fleming, bestehen enge verwandtschaftliche Beziehungen. Einer der Pettelkau-Söhne heiratet die Nichte des Bischofs.

b) Schlussfolgerung

Es muss daher davon ausgegangen werden, dass der erste Pettelkau ein Mitglied, möglicherweise sogar ein Ritter des Deutschen Ordens war, zumindest aber jemand, der sehr eng mit dem Orden verbunden war.

Daher auch meine Aussage zu Beginn der Seite, "dass die Geschichte des Deutschen Ordens eng mit unserer Familiengeschichte verbunden ist".

Ob sich diese Hypothese allerdings jemals beweisen lässt, ist ungewiss. Zumindest werde ich es aber versuchen.